Reviews – Les Huguenots

Les Huguenots – Marguerite de Valois

Deutsche Oper Berlin, 2016

« Ohnehin wird dieser Abend fast zu einem Frauenereignis. Zunächst für Patrizia Ciofi als schon erwähnte Marguerite von Valois. Ihre makellosen, auch im Liegen zelebrierten, völlig ermüdungsfreien Koloraturen sind ein sinnliches Bekenntnis zu ihrer Art von Liebe und zum Lebensgenuss, was ihr darstellerisch ebenfalls bestens gelingt. Großer Zwischenbeifall! » Ursula Wiegand – Online Merker

“Die Qualität eines einzigarten Sängerensembles trägt wesentlich dieses intensive Theatererlebnis. An der Spitze Patrizia Ciofi mit wandelbarer, koloratur-gestählter Stimme und zunächst komischen Darstellungselementen, später tragischer Geste.” Achim Dombrowski – Opernnetz

« Bezaubernd und besonders umjubelt: die Italienerin Patrizia Ciofi als Marguerite von Valois. Marguerite flirrt und spielt und ironisiert ihr eigenes Belcanto. » Maria Ossowski – BR Klassik

« Patrizia Ciofi prête sa voix, sa prestance, son autorité et sa fantaisie à Marguerite de Valois qu’elle joue séductrice, libre, espiègle et ferme. Extrêmement délicate autant qu’agile et vive dans « O beau pays de Touraine », elle bombarde des aigus puissants. » Nicolas Chaplain – Toutelaculture.com

« The tricky coloratura of Marguerite’s pastorale “O beau pays de la Touraine” was delivered with relish and a creamy timbre that never approached the brittle. » David Karlin – Bachrack.com

« Regisseur David Alden und seinem Starensemble mit Tenor Juan Diego Flórez und der Italienerin Patrizia Ciofi gelingt am Sonntagabend ein großer Wurf. (…) Ciofi kokettiert mit ihren phänomenalen Belcanto-Koloraturen und nimmt sich dabei auch selber auf die Schippe. » Mittelhessen.de

« Sopranistin Patrizia Ciofi (Marguerite von Valois) meistert die von ihr abverlangte Koloraturenstrafarbeit, scheint also “in den Höhen” traumwandlerisch fit zu sein. » Andre Sokolowski – Der Freitag

« Marguerite de Valois was the wonderful Patrizia Ciofi. (…) she brilliantly handled a difficult Act II, singing with gusto and sympathy and moving with great ease on stage. » José M. Irurzun – Seen and Heard International

« Patrizia Ciofi disegna benissimo una svagata Marguerite sotto psicofarmaci (altra stravaganza senza un vero sviluppo), brillante nei capricciosi virtuosismi di “O beau pays de la Touraine” con imprestiti lammermooriani e da regina della notte nella cadenza” Stefano Nardelli – Il Giornale della Musica

« Regisseur David Alden und seinem Starensemble mit Tenor Juan Diego Flórez und der Italienerin Patrizia Ciofi gelingt am Sonntagabend ein großer Wurf. (…) Ciofi kokettiert mit ihren phänomenalen Belcanto-Koloraturen und nimmt sich dabei auch selber auf die Schippe. » Mittelhessen.de

« Marguerite von Valois ist in dieser Inszenierung eine skurrile, wild überdrehte Monarchin, die Patrizia Ciofi mit schier schwerlosem Belcanto als eine herrlich verrückte Königin verkörpert. » Peter P. Pachl – Neue Musikzeitung

 

Crédit photo : Bettina Stöß

 


Artists: